Aquilana Ihre Lebenssituation Breit

Aquilana am Radio

Aquilana unterstützt die Sendung «Gesundheitstipps» von Radio Argovia.
Experten von Aquilana nehmen regelmässig Stellung zu aktuellen Themen.

Interview vom 07.06.2022

«Die Versicherer werden alles daransetzen, die Prämienanpassungen so moderat wie möglich zu halten»

Dass die Kosten im Gesundheits­wesen u.a. durch die Prämien finan­ziert werden, ist eine Tat­sache. Steigen die Kosten, müssen ent­sprechend auch die Prämien ange­passt werden. Aufgrund der guten Reserve­situation der Kranken­versicherer konnten die Prämien in den ver­gangenen Jahren relativ konstant ge­halten werden. Da dies auf Dauer jedoch nicht funk­tio­nieren kann, ist im Herbst mit einem stärkeren Prämien­anstieg zu rechnen. Die Ver­sicherer werden alles daran­setzen, die Prämien­anpassungen so mode­rat wie möglich zu halten.

Die Pandemie hat uns einmal mehr gezeigt: Egal, wie gut man seine Ferien vor­bereitet – das Leben ist nicht immer planbar. Wichtig ist jedoch, dass man sich ent­sprechend infor­miert – z.B. auf der Web­seite vom BAG und je nach Ferien­destination ent­sprechende Vor­sorge- und Vorsichts­mass­nahmen trifft. Gerade bei Reisen in Ländern ausser­halb Euro­pas wird empfohlen, den Versiche­rungs­schutz bei Krank­heit und Unfall zu überprüfen. Je nachdem macht es Sinn, eine Ferien-Reise­versicherung abzu­schliessen. Sie ist relativ kosten­günstig und kann für die Dauer der Reise abge­schlossen werden.

Werner Stoller, Bereichsleiter Finanzen/IT und CEO der Aquilana Versicherungen, im Interview mit Radio Argovia.

Interview vom 27.05.2022

«Veränderungen im Leben fordern einen flexiblen Versicherungspartner»

An der kürzlich gehaltenen General­versammlung im Trafo Baden nahmen rund 400 Mit­glieder teil – ein erfreuliches Resultat für Aquilana. Ebenso erfreulich ist die grosse Mehrheit, welche die Jahres­rechnung sowie den jährlichen Lage­bericht annahm. Aquilana präsentierte sich zur General­ver­sammlung im neuen Look – mit neuem Logo, ange­passtem Claim und überarbeiteter Strategie.

Aquilana modernisiert nicht nur ihr Auftreten, auch die Angebote bei den Zusatz­versicherungen werden laufend optimiert. Darüber hinaus lanciert Aquilana in der Grund­ver­sicherung ein neues Modell: SmartMed. Diese Innovation, welche Aquilana in Zusammen­arbeit mit Medgate und Betterdocs realisiert, basiert auf einer App. In der ersten Triage unter­stützt eine künst­liche Intelli­genz die Ein­teilung der An­liegen. Via Chat, Video­nachricht oder per Tele­fon erhalten die Gesuch­stellenden von einem Medgate-Arzt eine Emp­fehlung. Durch Ein­sparungen bei den Gesund­heits­kosten können sich SmartMed-User über Prämien­rabatte freuen.

Aquilana ist nicht nur mit forts­chrittlichen Versicherungs­modellen stark an der Digitali­sierung beteiligt, auch die Web­seite samt Prämien­rechner, Kunden­portal und App werden in diesem Jahr erneuert.

Ertan Karahan, Leiter Marketing & Verkauf, Mitglied der GL bei der Aquilana Versicherungen, im Interview mit Radio Argovia.

Interview vom 05.04.2022

«Aquilana am Puls der Zeit»

Der stellvertretende Geschäftsleiter René Planzer spricht im Inter­view mit Radio Argovia über die facettenreiche Geschichte der Aquilana Ver­sicherungen und deren Weg in die digitale Zukunft.

Aus einer bewegten Unter­nehmens­geschichte heraus entwickelte sich Aquilana im Lauf der Zeit zum modernen Ver­sicherungs­unternehmen: 1892 als Betriebs­krankenkasse der BBC gegründet, steht der Kranken­versicherer seit 1997 mit heutigem Namen und Logo Versicherten der ganzen Schweiz offen. Knapp 40‘000 Versicherte umfasst das Unter­nehmen heute. Aquilana konnte im Vorjahr dank Zusatz­versicherungen und erfolg­reichen Kapital­anlagen einen Gewinn von 12 Mio. erzielen. Damit wurden die Reserven deutlich gestärkt.

Weiter investiert Aquilana mit SHIP in die Zukunft: SHIP (Swiss Health Information Processing) ist die Zukunft der Kommuni­kation zwischen Leistungs­erbringern und den Kranken­versicherern. Es löst die heutige manuelle Adminis­tration im schweize­rischen Gesundheits­wesen ab und führt so zu Effizienz­steigerungen und gleich­zeitig zu erheblichen Kosten­einsparungen.

René Planzer, Leiter Leistungen und Stv. Geschäftsführer der Aquilana Versicherungen, im Interview mit Radio Argovia.

Interview vom 15.02.2022

«39‘200 Versicherte in der Grundversicherung vertrauen auf Aquilana»

CEO Werner Stoller erklärt im Interview, dass die für 2022 ange­passten Grund­versicherungs­prämien gerade für Versicherte im Kanton Aargau be­sonders günstig aus­fallen. So schenken 39‘200 Versicherte Aquilana Ihr Vertrauen.

Im vergangen Jahr stiegen die Gesund­heits­kosten mit über 5% stark an, dies nicht nur we­gen der Pan­demie, sondern auch wegen zu­nehmender Pflege­intensivi­tät (ver­ursacht durch den demo­graphi­schen Wandel). Auch Aquilana bekam dies zu spüren, konnte je­doch die steigen­den Kosten dank Reserve­polstern gut ver­kraften. Für das Jahr 2023 können noch keine Schlüsse zur Ent­wicklung der Gesund­heits­kosten ge­zogen werden. Das BAG gab den Ver­sicherern jedoch ent­spre­chende Mög­lich­keiten, ihre Reserven ab­zubauen. Dies dürfte einen brem­senden Effekt auf den Prämien­anstieg mit sich bringen.

Was Versicherte bei Aquilana dieses Jahr er­wartet, verrät Werner Stoller jedoch gerne. Neue Öffnungs­zeiten machen es Aquilana-Versicherten nun möglich, sich auch über den Mittag be­raten zu lassen. Aquilana inves­tiert im Jahr 2022 auch in die Tech­nologie: Sowohl die MyAquilana App wie auch die Web­seite werden wichtige Aktuali­sierungen erfahren und im neuen Look er­scheinen.

Werner Stoller, Bereichsleiter Finanzen/IT und CEO der Aquilana Versicherungen, im Interview mit Radio Argovia.

Interview vom 9.11.2021

«Gut 70% der Erwachsenen Schweizer haben ein alternatives Versicherungsmodell»

Medizinische Leistungen nach KVG sind bei allen An­bietern der Grund­versicherung gleich. Neben dem herkömm­lichen Modell der freien Arzt­wahl bieten Ver­sicherer auch alter­native Versiche­rungs­modelle an. Je stärker die Wahl des Ver­sicherten ein­geschränkt ist, desto höher sind die möglichen Rabattie­rungen. Ver­sicherte können sich zwi­schen einem Haus­arzt­modell, dem Telme­dmodell, dem Apotheken­modell und seit 2020 auch für so­ge­nannten Hybrid- oder Mix-Modelle entscheiden. Je nach gewünschter Ein­schränkung findet so Jede/Jeder sein passendes Versicherungs­modell.

Gut 70% der Erwach­senen Ver­sicherten in der Schweiz haben heute ein alter­natives Ver­siche­rungs­modell in der Grund­ver­sicherung. Davon haben bereits rund die Hälfte ein Haus­arzt­modell. Persönliche Be­treuung und Nähe zum Wohn­ort sind somit für Versicherte nach wie vor von grosser Wichtigkeit.

Aquilana ist im Kanton Aargau mit dem Haus­arzt­modell CASAMED mit der höchsten Jahres­franchise im Ver­gleich mit allen Anbietern und Modellen unter den Top Drei der günstigsten An­bieter für Er­wachsene. So auch in den Kantonen Zürich und Bern. Bei der her­kömmlichen Versiche­rungs­form mit freier Arzt­wahl be­setzt Aquilana im Kan­ton Aargau den Spitzen­platz auf Rang Eins.

Ertan Karahan, Leiter Marketing & Verkauf, Mitglied der GL bei der Aquilana Versicherungen, im Interview mit Radio Argovia.

Interview vom 26.10.2021

«Erfreuliche Tarifrunde für Aquilana-Versicherte»

Zum ersten Mal seit 13 Jahren sinken die Kranken­kassen­prämien wieder in der Schweiz. Auch Aquilana Ver­sicherte dürfen sich über eine moderate Tarif­runde freuen. Die Band­breite erstreckt sich gesamt­schweize­risch von -4% bis 0%. In den Stamm­kantonen Aargau oder Zürich sinken die OKP-Prämien um 1%, in Bern um 1.5%, in Solothurn um 2% und in vielen Tarif­regionen gibt es eine Tarif­null­runde. Darüber hinaus profitieren junge Erwach­sene zusätzlich von einer Prämien­senkung um 1% aufgrund der Jugend­rabatt­erhöhung.

Nebst diesem Preis­vorteil erhalten weder Aquilana-Ver­sicherte noch poten­zielle Neu­kunden unerwünschte Werbe­anrufe. Im Ein­klang mit den unter­nehme­rischen Grund­werten pflegt Aquilana keine Zusammen­arbeit mit Ver­mittlern, Maklern oder Call­centern; demnach werden auch keine Pro­visionen entrichtet.

Aquilana wurde von Comparis als eine der besten Kranken­versicherer in der Schweiz aus­gezeichnet. Prämien in den Zusatz­ver­sicherungen sind und bleiben geschlechter­unabhängig und unab­hängig vom Wohn­ort. Ebenso garantiert Aquilana eine schnelle Rück­erstattung des Geldes.

Ein Wechsel zu Aquilana kann einfach und un­kompliziert über die Website vollzogen werden. Wer den persön­lichen Kontakt bevorzugt, telefoniert am besten mit der Aquilana-Kundenberatung.

Ertan Karahan, Bereichsleiter Leiter Marketing & Verkauf bei der Aquilana Versicherungen, im Interview mit Radio Argovia.